Profi-Blog

Vorwort

Dieser Abschnitt der Website ist professionellen Spediteuren, Moving-Unternehmen, sowie all denjenigen gewidmet, die unmittelbar Bezug zu diesem Geschäftsbereich haben.

Alle Ihre Gedanken, Wünsche, können Sie an unsere E-Mail senden, wonach sie behandelt, ergänzt und auf unserer Website veröffentlicht werden.

Leiser lässt der Wettbewerb im diesem Geschäftsbereich, wie auch die fachliche Kompetenz vieler Unternehmen zu wünschen übrig. Viele Firmen sind dazu bereit solche Arbeiten anzugehen, von denen sie zuvor nicht einmal gehört haben, wobei sie den Kunden gleich zu Anfang in die Irre führen. Gerade wegen solcher „Profis“ stellen sich viele Ladearbeiter ls betrunken und schmutzig, die Fahrzeuge als durchgerostete Kastenwagen, und die Verpackungsmateriale als Müllsäcke vor. Gerade diesen Fragen wird dieser Abschnitt der Website gewidmet, in dem Sie als professionelle Spediteure Ihre Meinung austauschen und bestimmt die Meinung von „Profis“ erhören können.

Ich weiß nicht, ob dieser Abschnitt bei unseren potentiellen Wettbewerbern und Partnern ankommen wird, aber die Idee der Schaffung dieses Abschnitts hat schon seit langem in der Luft geschwebt.


Ladearbeiter. Trinkgeldbettler mit Fahne und Stoppelbart

Es besteht die Meinung, dass wenn Sie Ihren Umzug bei einem Speditionsunternehmen bestellen, Sie Hilfskräfte in Form von brutalen Kerlen bekommen, die ständig betrunken du schmutzig sind, andauernd fluchen und um Trinkgeld betteln.


Zu Teil ist diese Meinung nicht falsch und Eintagsfirmen ziehen tatsächlich Menschen vom Bahnhof, Fremde zur Arbeit heran – wen immer sie gefunden haben, der kommt eben. Diese „Mitarbeiter“ werden minimal bezahlt, und genau so ist auch ihre Arbeitseinstellung – was er erwischt hat, gehört ihm. Vom Kunden erhalten solche Unternehmen einen Stundensatz wie für Profis, für Montage- und Verpackungsfachkräfte. Das Ergebnis besteht jedoch in einer schlechten Meinung über alle Spediteure, in schlechter Laune, in kaputten Sachen und im Verlust oder gar Diebstahl von Vermögen.


Eine solche Verhaltensweise von einigen Unternehmen schädigt den Ruf des gesamten Geschäfts. Ein Kunde, der es noch nie in seinem Leben mit einem Umzug zu tun hatte, wird am ehesten gerade an solche „Profis“ gelangen. Sie ziehen mit einem künstlich reduzierten Kotensatz, mit dem Versprechen, dass sie alles können und jedes Büro in einem Tag befördern können, dass sie über langjährige Arbeitserfahrung haben an. Im Ergebnis erhalten Sie zweifelhafte Kreaturen, zerrissene und dreckige Kisten und einen morschen Kastenwagen, mit dem dessen Eigentümer, der gleichzeitig der Generaldirektor ist, es vor hat Ihr Büro oder Ihre Wohnung einen Monat lang zu befördern, und es ist ihm völlig egal, dass es nur um eine Frist von ein paar Tagen ging.


Um den eigenen Gewinn zu steigern, ziehen gerade solche Unternehmen Menschen von der Straße heran.


Professionelle Ladearbeiter sind Verpacker, und in Profiunternehmen gibt es praktisch keine solche Stellung wie Ladearbeiter; die gesamte Arbeit ist nach Möglichkeit mechanisiert und der Aufwand an körperlichen Anstrengungen ist minimal, Fachkräfte für die Möbelmontage, Fahrer – alles ausreichend wohlständige Menschen. Ein professioneller Verpacker verdient im Monat bis zu 70.000 Rubel!!!!! Ich meine, dass dies heutzutage ein recht guter Verdienst ist, wenn man berücksichtigt, dass sie über einen freien Arbeitszeitplan verfügen.


Bei einem solchen Gehalt bemühen sich Menschen diesem Niveau zu entsprechen, halten an ihrem Arbeitsplatz fest, und verfügen in der Regel über langjährige Erfahrung. Gerade solche Mitarbeiter arbeiten in großen Transportunternehmen, und für die Unternehmen selbst ist die Zusammenarbeit mit ihnen ebenfalls von Vorteil. Große Unternehmen legen großen Wert auf ihren Ruf und auf ihre Marktstellung.


Bei der Zusammenfassung der Ergebnisse sei noch einmal gesagt:


Geehrte Vertreter von Speditionsunternehmen! Respektieren Sie den Kunden, sorgen Sie um Ihren Ruf und um die Qualität der zu erbringenden Dienstleistungen.


Umzugskosten oder wie stellt man den Kunden in eine ausweglose Lage.

Heutzutage versuchen Unternehmen überall zu sparen; Große Unternehmen ziehen aus dem Stadtzentrum n den Stadtrand um, Büros werden gegen kleinere und weniger ansehensvolle eingetauscht... Und selbstverständlich sparen Unternehmen am Umzug.

Wenn Sie eine Marktübersicht erstellen, werden Sie bestimmt viele Firmen finden, die dazu bereit sind Sie „absolut kostenlos“ zu befördern. Es werden Preise wie etwa 600 Rubel pro Arbeitsplatz (und wie bekannt nimmt ein durchschnittlicher Büroplatz ca. 3m3 ein), Wohnungsumzüge für 4.000 Rubel für eine Einzimmerwohnung angeboten. Der Satz wird häufig auf der Grundlage einer mündlichen Bewertung geboten, ohne dabei das zu befördernde Vermögen zu sehen (dabei können Büromöbel wie von der Sparklasse, sowohl auch von der VI-Klasse sein, die eine spezielle Profiverpackung erfordert), ohne die Bedingungen und Feinheiten vor Ort zu kennen. Das heißt, wenn der Kunde gesagt hat, dass alles OK ist, dann ist eben alles OK!


Schauen wir uns einmal an, woraus die Umzugskosten bestehen:

Erstens, sind das natürlich die Kosten für professionelle Ladearbeiter/Verpacker und Fachkräfte für die Möbelmontage. Je höher die Qualifikation, umso gefragter ist die jeweilige Fachkraft, umso höher sind die Kosten ihrer Dienstleistungen. Bei kleineren Umzügen bedienen sich größere Unternehmen der Mitarbeiter aus dem Personalbestand, aber bei Umfängen über 100 Arbeitsplätzen zieht jedes Unternehmen auswärtige Fachkräfte heran. Das sind in der Regel Personen, die seit langem in diesem Dienstleistungsbereich tätig sind, über einen bestimmten Ruf verfügen und mit den größten Speditionsunternehmen zusammenarbeiten. Die Kosten ihrer Dienstleistungen sind recht hoch, garantieren jedoch eine einwandfreie Arbeit und Qualität. Faktisch sind sie neben den Projektmanagern, die das Objekt leiten, das Gesicht der Firma, und große Unternehmen legen auf ihr Gesicht großen Wert. Man kann natürlich auch „Menschen von der Straße“ heranziehen, dabei kann aber natürlich von keiner Qualität der Dienstleistungen die Rede sein. So gehen viele kleinere Unternehmen vor, in deren Personalstaat oftmals nur der Generaldirektor besteht, bestenfalls noch ein Buchhalter, und die Fahrzeuge und die Ladearbeiter werden von der Straße geholt.


In Großunternehmen wird die Unterhaltung von Umzugsmanagern oder Projektmanagern auf andere Abteilungen auferlegt, denn es ist ja kein Geheimnis, das der Transport von kommerziellen Gütern viel vorteilhafter ist. Das heißt, dass ein Speditionsunternehmen seine Aufwendungen für das Gehalt seiner Manager nicht auf die Schultern des Kunden auferlegt.


Zweitens, das Verpackungsmaterial. Beim Umzug garantiert es das Gewahrsam Ihres Vermögens, schließt den Verlust oder die Beschädigung aus. Qualitätsmateriale sind nicht gerade billig, z.B., die einfachste Kartonbox für den Transport von Büchern und Dateien kostet 25-30 Rubel, und das ist der Großhandelsreis. Professionelle Verpackungsmateriale, die bei internationalen Umzügen verwendet werden, können bis zu EUR 25 kosten. Wie viel dabei eine Verpackung kostet, ist ziemlich einfach zu berechnen. Man kann natürlich alles in Plastiktüten oder in Gebrauchtboxen transportieren. Einige Wunderspediteure transportieren Güter ganz und gar ohne Verpackung, und das Ergebnis einer solchen Beförderung ist meiner Ansicht nach offensichtlich – zerkratzte Möbel, kaputte Technik, verlorene Dokumente. So arbeitet das älteste der russischen Unternehmen, - wie wollen ja keine Namen nennen, - und so arbeiten leider auch viele kleinere Unternehmen, die dem Eigentümer des Kastenwagens gehören.


Drittens, die Fahrzeugkosten. Das ist wohl die einzige Umzugskomponente, für die die Aufwendungen wie bei Großunternehmen, sowie auch bei kleinen Firmen gleich sind.


Zusammenfassend kann man berechnen, dass die Kosten für einen professionellen Umzug, der alle Dienstleistungen (die Arbeit der Fachkräfte, das Verpackungsmaterial, die Fahrzeugkosten) einschließen wird, mindestens 650 Rubel pro m3 betragen wird. Und das sind nur die Selbstkosten für das Transportunternehmen.


Wie gelingt es dann den nicht ganz fairen Spediteuren 1 m3 für 200 Rubel zu befördern?!!!


Na ganz einfach – in diesen Preis ist faktisch NICHTS eingeschlossen! Die Bezahlung der Arbeit der Ladearbeiter, die Fahrzeugmiete, das Verpackungsmaterial – das wird vom Kunden alles separat bezahlt. Im Ergebnis wächst die Summe, die dem Kunden ursprünglich versprochen wurde, mindestens um das Dreifache an. Und natürlich wächst sie während des Umzugs, wenn der Kunde keinen anderen Ausweg mehr hat - 50% Anzahlung wurden bereits geleistet, und die Sachen können ja auch nicht auf der Straße stehen gelassen werden.


Beim Abschluss eines Vertrags mit großen und zuverlässigen Unternehmen wird im Vertrag der Endbetrag angegeben, der unter den erklärten Voraussetzungen nicht verändert werden kann. Sie werden nicht zahlen, wenn das Auto kaputt ist, wenn es im Stau steht, für Mittagspausen der Mitarbeiter, für größere Umfänge des Verpackungsmaterials. Solche Unternehmen achten auf ihren Ruf und verdienen nicht an der Veräpplung des Kunden, sondern an den Transportumfängen.


Internationaler Umzug oder wie Ihnen der Umzug zugesagt wurde.

Heute bieten viele Transportunternehmen im Internet an Ihre persönlichen Sachen an jeden beliebigen Ort der Welt zu befördern. Sie erklären sich gerne dazu bereit Ihr Vermögen von Tür zu Tür zu befördern, alle notwendigen Papiere für die Zollbehörden abzufertigen.


Schauen wir uns einmal an, wie die Kosten entstehen und über welche Ressourcen und Möglichkeiten man verfügen muss, um eine solche Dienstleistung bieten zu können.


Danach ist die Zollabfertigung erforderlich, eigentlich muss die Zollerklärung vom Vermögensbesitzer selbst abgefertigt werden, in der Regel befassen sich damit jedoch die Transportunternehmen. Es sind Kenntnisse des Zollgesetzbuchs, der Regeln der Grenzenüberquerung und auch die Möglichkeiten zur Absenkung der Zollgebühr erforderlich. Häufig sind auch Genehmigungen des Kulturministeriums notwendig, wenn Bücher oder über 50 Jahre alte Gegenstände, Souvenirs, Bilder befördert werden. Manchmal ist auch der Transport von Ehrenwaffen erforderlich. Für die Erbringung solcher Dienstleistungen müssen bei den Unternehmen Fachkräfte mit dem entsprechenden Profil tätig sein. Zu gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es ca. 10-15 Unternehmen, die eine solche Dienstleistung an Kunden erbringen können, der der Großteil davon sind Vertretungen westlicher Unternehmen.


Wenn der Umzug aus der Moskauer Region ausgeführt wird, sind viele Unternehmen dazu fähig Ihr Vermögen zu verpacken, in Moskau können Ihnen dabei ca. 30-50 Unternehmen behilflich sein.


Für die unmittelbare Frachtbeförderung, wie sie von Profis bezeichnet wird, muss man sich die Art der Zustellung vorstellen, bei geringen Umfängen ist das die Luftfracht, beim Umzug aus einer Wohnung oder einem Cottagehaus – der Container. Große Unternehme verfügen über Partnerabkommen mit Fluglinien, Seelinien, Fahrzeugbesitzern, was eine erhebliche Kostensenkung der Dienstleistungen erlaubt. In der Regel wird jede Komponente eines internationalen Umzugs unmittelbar beim Inhaber, und nicht bei einer Agentenkette bestellt.


Die Güter sind also im Bestimmungsland angekommen, es muss jedoch nicht unbedingt die Stadt sein, in die der Kunde umzieht. In diesem Fall wird dieser Teil des Transports durch ein internationales Partnerunternehmen übernommen, das die Zollabfertigung, die Zustellung, sowie das Auspacken und die Müllabfuhr am neuen Wohnsitz ausführt.


Und jetzt überlegen wir uns mal, ob die Unternehmen, die diese Dienstleistungen auf ihrer Internetseite anbieten, tatsächlich dazu fähig sind sie auch auszuführen? Vielleicht ist das auch so, es gibt jedoch nur ca. 5-10 solcher Unternehmen auf dem Markt, die über Vertretungen im Ausland, Partnerunternehmen im Frachtbereich, Partnerschaftsbeziehungen mit weltweiten Moving-Unternehmen verfügen, mehr nicht.


Wie arbeiten denn dann die anderen Firmen? Ganz einfach! Bestenfalls werde Anfragen für den entsprechenden Transport an die Großunternehmen weitergeleitet, und diese treten dann als Agenten auf, dabei können die Kosten der Dienstleistungen um ein Mehrfaches ansteigen. Es gibt aber auch eine viel schlechtere Variante – diese Unternehmen nehmen die Ausführung eines internationalen Umzugs auf sich, ohne dabei über die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zu verfügen. Im Ergebnis werden Ihre Güter bei solchen Unternehmen im Lager aufbewahrt, und Sie werden deren Lagerung bezahlen, oder sie werden in einem der Terminals überhaupt verloren gehen.


So steht es bei uns mit der Situation auf dem Markt der internationale Umzüge.

Feedback
 
Kontaktperson *
E-Mail *
Telefon *
Text der Mitteilung: *
Geben Sie bitte die Symbole aus dem Bild ein: *
 

Unsere Kunden

bionorica.jpgCNN.jpg
ECE.pngeternit.jpg
Евро-полис.pngматрикс.jpg
London Marketing Group.jpgНТВ.jpg
hansaworld.jpgSwissotel Krasnye Holmy.png

„M&TM Fracht“ – wir beherrschen die Kunst des Umzugs perfekt und freuen und sie Ihnen zeigen zu können!

Partner